Festabend zum 25-jährigen Jubiläum

Freitag, 02. Oktober 2015
19:00 Uhr
Kurhaus Schömberg


25 Jahre Heimat- und Geschichtsverein Schömberg e.V.






Programm:

  • Einmarsch der darbietenden Künstler
  • Begrüßung des 1. Vorsitzenden mit Rückblende "25 Jahre HGV"
  • Darbietung der Tanzmäuse im WSV Schömberg
  • Grußworte
  • Ehrungen
  • Musikverein Schömberg
  • Festvortrag mit Bilddokumentation des Ehrenvorsitzenden des HGV Schömberg
  • Trachtengruppe Schömberg
  • Gesangverein Germania Schömberg
  • Mundart mit Helmut Matern
  • Akkordeonorchester Schömberg


Im Anschluss an unser Festprogramm sind Sie zu einem Buffet eingeladen

Berichte von der Jubiläumsveranstaltung

Im festlich geschmückten Kurhaus feierte der Heimat- und Geschichtsverein Schömberg e.V. sein 25-jähriges Bestehen. Nach dem Einmarsch aller darbietenden Künstler, die sich unter großem Applaus des Publikums auf der Bühne präsentierten, begrüßte der 1. Vorsitzende Dieter Wiedenmann die zahlreich erschienenen Festgäste.

Sein besonderer Gruß galt den Ehrengästen Herrn Kreisarchivar Martin Frieß als Vertreter des Landratsamtes Calw, Herrn Bürgermeister Matthias Leyn, Herrn Hans Schabert, ,1. Vorsitzender des Kreisgeschichtsvereins Calw und natürlich den Gründungsmitgliedern des Heimat-und Geschichtsverein Schömberg e.V.

Besonders bedankte Wiedenmann sich bei allen Mitwirkenden, die den Festabend mit ihren Beiträgen wesentlich ausgestalten (siehe obiges Programm).

Rückblick

Anschließend gab Dieter Wiedenmann einen kurzen Rückblick auf 25 Jahre Vereinsgeschichte:

„Es soll nur ein kleiner Abriss dessen sein, was wir im Verlauf des Abends durch den Festvortrag unseres Ehrenvorsitzenden noch detaillierter hören und teilweise auch sehen werden.
Die Gründungsmitglieder werden bestätigen können, dass 25 Jahre zum einen eine lange Zeitspanne sind zum anderen aber auch schnell vergangen sind.

Wie kam es zur Bildung eines Heimat-und Geschichtsverein in Schömberg?
Angefangen hat alles im Sommer 1989, als im Kurhaus Schömberg Karl-Heinz Bertsch die Fotoausstellung „ Geschichte unseres Heimatortes Schömberg in Wort und Bild“ gezeigt hatte. Der damalige Bürgermeister Manfred Brugger äußerte den Wunsch, dass die Fotoausstellung vielleicht der Anfang eines Schömbeger Heimat-und Geschichtsverein sein möge. Schömberg mit seiner mehr als 800-jährigen Geschichte wäre dazu sicher geeignet.
Diese Steilvorlage des Altbürgermeisters war sozusagen die Initialzündung für die Gründung des Heimat-und Geschichtsverein im Jahre 1990, genauer gesagt am 14. Februar 1990.

49 Bürgerinnen und Bürger waren es schließlich die den Heimat-und Geschichtsverein am 14.2.1990 gegründet haben. Sie werden im Verlaufe des heutigen Abends geehrt. Karl-Heinz Bertsch übernahm damals den Vorsitz. Das Amt des 1. Vorsitzenden hat er bis 2005 ausgeübt.

Festschrift

Einige dieser Gründungsmitglieder , aber auch andere Mitglieder die nach der Gründungsversammlung dem Verein beigetreten sind , sind nicht mehr unter uns. Die Namen der verstorbenen können Sie in der Festschrift lesen.

Die Errichtung eines Heimatmuseums war das klare Ziel, das der Verein hatte. Dieses Ziel war notwendig um den Verein auf sichere Beine zu stellen und die vielfältigen Aufgaben die er sich gesteckt hatte , zu realisieren.

Ziele waren die Geschichte Schömbergs, und seiner Ortsteile Langenbrand, Oberlengenhardt, Schwarzenberg und Bieselsberg festzuhalten , die Heimatgeschichte, aufzubereiten- dies geschieht heute noch im jährlich erscheinenden Heimatbrief –Archivalien zu sammeln , etc.

Die Zahl der Mitglieder ist bis heute auf ca. 350 angewachsen . Es soll aber nicht verheimlicht werden, dass heute Neue Mitglieder nur dadurch geworben werden können, wenn Ihnen der Verein mit attraktiven Angeboten entgegenkommt, also attraktiv erscheint. Diesen Aufgaben gerecht zu werden, das wird Aufgabe der Verantwortlichen, aber auch aller Mitglieder im Verein sein.

Hinzu kommt, dass die Welt sich immer schneller dreht und somit neue ,immense Aufgaben auf uns zukommen. Darauf müssen wir uns einstellen. Dies wird alles zu bewältigen sein. Es werden also auch neue Wege zu gehen sein. Kreativität ist gefragt.

Ich möchte an dieser Stelle auch den Dank an die Fa. Repro- Druck Oliver Keck aus Schwarzenberg aussprechen und mich für die kooperative Zusammenarbeit an der Erstellung der Festbroschüre bedanken.

Überhaupt sind wir der Ansicht , dass unsere Festschrift ein gelungenes Nachschlagewerk 25-jähriger Vereinsgeschichte Heimat-und Geschichtsverein Schömberg geworden ist. Es lohnt sich , darin zu blättern.

Liebe Mitglieder und Freunde genug der vielen Worte.

Es bleibt mir an dieser Stelle nur noch die Bitte, dass Sie unserem Verein auch in Zukunft die Treue halten.
Ich wünsche Ihnen allen weiterhin, auch außerhalb unseres Vereins-, viel Erfolg im Leben und vor allen Dingen Gesundheit.

Schließen möchte ich mit einem Wort von Aristoteles.
Angenehm ist am Gegenwärtigen die Tätigkeit, am Künftigen die Hoffnung und am Vergangenem die Erinnerung.

Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit.“

 


Bildimpressionen

Einzug der Mitwirkenden

Wintersportverein


Akkordeonorchester


Trachtengruppe


Alle Mitwirkende


Vorsitzender Dieter Wiedenmann mit Akteuren

Grußworte und Reden

1. Vorsitzender Dieter Wiedenmann begrüßt


Kreisarchivar Martin Frieß


Bürgermeister Matthias Leyn


Hans Schabert, 1. Vors. des KGV Calw


Ehrenvorsitzender KH Bertsch beim Festvortrag

Darbietungen

Tanzflöhe des WSV


Tanzgirls des WSV


Musikverein


Dank an den Musikverein


Trachtengruppe beim Tanz


Traditionelles Geschenk: Hefezopf und Schnaps


Verteilung an die Ehrengäste


Gesangverein Germania


Helmut Mattern mit Mundartgedichten


Akkordeonorchester

Ehrungen


D. Wiedenmann ehrt Mitglieder für 25 Jahre Treue


Gruppenbild der Gründungsmitglieder


Auf der Kurhaustreppe

Buffet

Das leckere Buffet vor dem Ansturm


Von allem reichlich vorhanden


Guten Appetit


Geselliges Beisammensein


Die Bilder wurden von Sabine Sonnenfroh zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank!

Presseberichte


Bericht des Schwarzwälder Boten

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.schoemberg-buergermeister-eine-unverzichtbare-stuetze.aab8db54-842c-4893-9227-a2f5f9ee69b6.html